Spinnert
Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung:
keine Bildung.
Also, Schluss mit lustig!

Mord mit Aussicht – Folge 29

Gulasch für den Geiselnehmer ist die 29. Folge der Krimireihe Mord mit Aussicht von Christoph Schnee nach dem Drehbuch von Lars Albaum aus dem Jahr 2014.

Sophie ist über ihre gescheiterte Hochzeit und den plötzlichen Weggang ihres Vaters derart deprimiert, dass sie nun alles ziemlich schleifen lässt. Sie räumt nicht mehr auf, sie putzt nicht und sie hat keinerlei Interesse mehr an ihrer Arbeit. Auch nicht am neuen Fall: Häftling Romanski ist aus der JVA Koblenz ausgebrochen und seine Flucht könnte über Hengasch führen. Auf der Wache machen sich bei Bärbel Ermüdungserscheinungen bemerkbar, da sie auf dem Hof für ihren kranken Bruder einspringen muss. Dietmar hingegen hat beste Laune, schließlich kocht Heike sein Lieblingsgulasch: „Scharf, aber nicht zu scharf“. Da ereilt Dietmar die schockierende Nachricht: Der Gangster hat Heike als Geisel genommen und verlangt „keine Polizei“ und einen Fluchtwagen. Als Heike und Romanski ins Gespräch kommen, erfährt sie, dass der Panzerknacker Romanski ausgebrochen ist, um seine Ehe zu retten. Plötzlich bringt die fürsorgliche Heike viel Verständnis für ihn auf und bietet dem hungrigen Geiselnehmer Gulasch an. Als Dietmar davon erfährt, ist er außer sich. Sophie gelingt es, die Wogen zu glätten, ein Ablenkungsmanöver zu inszenieren und Romanski zu überwältigen. Und neben dem ganzen Tumult um die Geiselnahme steht plötzlich Dietmars Mutter Irmtraud mit gepackten Koffern vor der Tür – sehr zum entsetzen von Heike. (Sendetext ARD)

Mord mit Aussicht – Folge 29 – Gulasch für den Geiselnehmer

Homepage | Wikipedia | Medien: Bücher, CDs und DVDs

Mehr von Petra Kleinert
Homepage | Wikipedia | Medien: Bücher, CDs und DVDs

Mehr von Meike Droste
Homepage | Wikipedia | Medien: Bücher, CDs und DVDs

Mehr von Bjarne Mädel
Homepage | Wikipedia | Medien: Bücher, CDs und DVDs

Mehr von Caroline Peters
Homepage | Wikipedia | Medien: Bücher, CDs und DVDs| Album

Mehr von Mord mit Aussicht
vor 4 Jahren
0


„Wenn es dem Menschen misslingt, Gerechtigkeit und Freiheit miteinander auszusöhnen, dann misslingt ihm alles.“
(Albert Camus; * 7. November 1913; † 4. Januar 1960)
×

TOP
Video-Menü