vor 4 Jahren
0

Mord mit Aussicht – Folge 32

Moorleiche ist die 32. Folge aus der Krimireihe Mord mit Aussicht von Kaspar Heidelbach nach dem Drehbuch von Sonja Schönemann und Peter Güde aus dem Jahr 2014.

Im Hengascher Moor wird eine Leiche gefunden – vom Torf völlig mumifiziert. Es soll sich dabei um eine Frau handeln, die vor etwa 20 Jahren verstorben ist. Nachdem eine erste Spur zum Gärtner Schönfelder führt, deutet nach dessen Entlastung alles darauf hin, dass Dagmar Brandt die Tote sein könnte. Dagmar soll vor etwa 20 Jahren ihren Mann Arthur und ihren gemeinsamen Sohn, Stefan, zurückgelassen haben und mit ihrem Liebhaber durchgebrannt sein. Schließlich findet Sophie durch einen Trick heraus, dass Dagmar Brandt tatsächlich verstorben ist. Doch wie kam die Leiche ins Moor? Sophie und Jochen Kauth leben ihren Alltag wie in einer Beziehung, versichern einander aber immer wieder, dass sie im Grunde Singles seien, die nur gerne Zeit miteinander verbringen. Bärbel ist vom One-Night-Stand mit ihrem Date Timo versehentlich schwanger. „Muschi“ und „Mutti“ Schäffer liefern sich häusliche Machtkämpfe und im Vorfeld der Bürgermeisterwahlen kochen die Emotionen auf allen Seiten hoch. (Sendetext ARD)

Mord mit Aussicht – Folge 32 – Moorleiche



„Schmach über jeden, der nichts tut, weil er weiß, daß es andere gibt, die auch nichts tun!“
(Adolph Diesterweg; * 29. Oktober 1790; † 7. Juli 1866)