• Theater
  • Der eingebildete Doktor (1970)
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 51 Jahren
Der eingebildete Doktor (1970)

„Der eingebildete Doktor“ ist ein Theaterstück in der Inszenierung von Hermann Lanske nach der Farce von Hans Weigel in der Fernsehbearbeitung von Herbert Berger aus dem Jahr 1970.

Wenn ein redegewandter Versicherungsagent für einen Psychotherapeuten gehalten wird und sich infolgedessen selbst als Arzt ausgibt, kann wohl kaum etwas Sinnvolles herauskommen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Mit seinen unkonventionellen Heilmethoden erzielt der vermeintliche Mediziner außergewöhnliche Erfolge. Selbst der echte Psychotherapeut begibt sich in seine Obhut. „Der eingebildete Doktor“ repräsentiert mit Witz und Ironie Hans Weigels Skepsis gegenüber Medizin und Heilkünstlern und ist eine Wohltat für die Lachmuskeln.

Darsteller:

  • Herbert Kucera – Otto, kein Arzt
  • Herbert Probst – Ing. Rudolf Müller
  • Hilde Sochor – Mimi, seine Frau
  • Christine Böhm – Brigitte, seine Frau
  • Robert Meyer – Andi, sein Sohn
  • Lydia Weiss – Draga, seine Hausgehilfin
  • Otto Tausig – Professor Eisig

TV-Theater im ORF Zentrum 1970