Spinnert nutzt Cookies!
Damit Spinnert ordnungsgemäß betrieben werden kann, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind unentbehrlich bspw. zur Registrierung, zum Login usw. Zudem verwenden wir Google-Analytics und Google-Adsense-Skripte, die ebenfalls Cookies einsetzen.
×
Spinnert
Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung:
keine Bildung.
Also, Schluss mit lustig!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Eines Tages kommt ein Anwalt dahinter, dass ihn seine Frau mit einem befreundeten Kollegen betrügt. Er stellt den Freund zur Rede und meint: "Da das Delikt im vorderen Zimmer mit Blick auf See begangen wurde, wäre in diesem Falle das Seerecht anzuwenden, das da besagt: Wer in fremden Gewässern fischt, dem ist die Rute abzunehmen."

Darauf der andere: "Der Tatbestand ist richtig, nur die Örtlichkeiten stimmen nicht. Da es sich im hinteren Zimmer mit Blick auf die Berge zugetragen hat, ist das Landrecht anzuwenden, welches besagt: Wer auf fremdem Boden sät, dem ist wohl der Samen zu vergüten, die Frucht jedoch gehört dem Eigentümer!"

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ein Hund kam in eine Metzgerei und stahl einen Braten. Glücklicherweise erkannte der Metzger den Hund als den eines Nachbarn, einem Anwalt.

Der Metzger rief den Anwalt an und sagte: "Wenn Dein Hund einen Braten aus meiner Metzgerei stiehlt, dann bist Du doch für die Kosten verantwortlich?"

Der Anwalt erwiderte: "Natürlich. Wie viel kostet das Fleisch?"

"15 Euro."

Ein paar Tage später erhielt der Metzger einen Scheck über 15 Euro mit der Post. Angeheftet war eine Rechnung mit folgender Forderung: "Rechtsauskunft: 150 Euro."

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein Bayer steht vor Gericht, weil er zwei Preußen angefahren und schwer verletzt hat.

Richter: "Angeklagter, sagens' die Wahrheit!"

Bayer: "D'Strass war eisig, mei Wagen is ins Schleidern kemma..."

Richter: "Mir ham August, Sie soin die Wahrheit sagen!"

Bayer: "Es hod g'rengt und Laub war auf der Strass …"

Richter: "Seit Tagen scheint d'Sunna. Zum letzten Moi, die Wahrheit!"

Bayer: "Oiso guad. D'Sunna hat gschiena und scho von weitem hob i die Scheiss-Preissn gsehn. Dann hob i einfach auf sie draufghaltn. Der oane is durch die Frontscheibn, der ander is in einen Hauseingang gflogen. Ich bereue nichts!"

Richter: "Na, oiso. Warum denn net glei aso? Den oana belangen ma wegen Sachbeschädigung, den andern wegen Hausfriedensbruch!".

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zwei Ballonfahrer haben im dichten Nebel völlig die Orientierung verloren. Plötzlich reißt der Nebel auf, und sie sehen unter sich auf einer Hochfläche einen einsamen Spaziergänger.

Einer der Männer im Fesselballon formt die Hände zu einem Trichter und ruft nach unten: "Wo sind wir hier?"

Der Spaziergänger wirft einen kurzen Blick nach oben und antwortet dann wie aus der Pistole geschossen: "In einem Fesselballon, 30 Meter über der Erde."

Dann schließt sich der dichte Nebel wieder. Da meint der eine Ballonfahrer zum anderen: "Der Mann muss Jurist gewesen sein. Seine Antwort war völlig korrekt, aber trotzdem zu nichts zu gebrauchen."

„Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)
×

TOP
Video-Menü