• Film
  • Heut’ abend vom 22.04.1982 mit Oleg Popov und Klaus Maria Brandauer
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 39 Jahren
Heut’ abend vom 22.04.1982 mit Oleg Popov und Klaus Maria Brandauer

Heut’ abend vom 22.04.1982 mit Bernd Stephan, Oleg Popov und Klaus Maria Brandauer.

Bernd Stephan präsentierte 1980 in „Heut“ abend“ gleich zwei Stars: den weltberühmten russischen Clown Oleg Popov, der damals gerade im Circus Krone auftrat und der einige seiner Nummern ins Studio mitbrachte wie den mit Küchenutensilien jonglierenden Koch. Darüber hinaus bot Popov aber auch ein paar speziell für dieses Programm ausgesuchte Nummern wie z. B. den Sketch als Musikal-Clown mit einer Mundharmonika, die als übergrosse Zahnbürste getarnt ist.

Und Bernd Stephan präsentierte einen zweiten Star, den Burgschauspieler Klaus Maria Brandauer, der poetische und lyrische Literatur las und rezitierte, von Henry Miller über Nikolaus Lenau bis zu Hermann Hesse und William Shakespeare. In einem der Texte z. B. fragt der Autor Peter Altenburg: „Was ist ein Dichter?“ Seine Antwort lautet, ein Dichter ist einer, der viele Frauen nie, nie, nie vergessen kann – die, die neben und mit ihm lebt, die jedoch sehr wohl.

Und das Gedicht „Eigentlich ein schöner Tag“ von Ernst Jandl rezitiert Brandauer nicht nur, sondern er spielt es aus dieses Gedicht über einen schönen Tag, der eigentlich nichts Besonderes ist. Olaf Kübler und seine Studio-Band wiederum stellten die musikalisch abgestimmte Verbindung zu den Einzelnummern der beiden Protagonisten her.

Heut’ abend vom 22. April 1982 | BR