• Kabarett
  • Christoph Sieber: „Die Demokratie ist nicht mehr der heiße Scheiß!“
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 3 Monaten
Christoph Sieber: „Die Demokratie ist nicht mehr der heiße Scheiß!“

Ein Drittel der europäischen Jugendlichen ziehen eine Autokratie einer Demokratie vor. Grund genug für Christoph die Möglichkeiten auszuloten.

Gerade in bewegten Zeiten wie der Pandemie sehnen sich manche Menschen nach einer Führungspersönlichkeit: Statt gesamtgesellschaftlichem Diskurs wie in der Demokratie, der bisweilen auch Zeit in Anspruch nehmen kann, eine schnelle und direkte Ansage, was zu tun ist. Haben wir also aktuell nur eine Demokratie, weil es noch keine gut gemachte Diktatur mit der richtigen Person an der Spitze gab?

Christoph Sieber ist trotzdem für eine Demokratie, vor allem, weil er sich – trotz Despoten-Kurs bei der VHS während des Lockdowns – nicht für diese Rolle eignet. Nicht dass es ihm an Charisma fehlen würde, doch scheitert er an den dafür notwendigen einfachen Botschaften, die der Ambivalenz keine Rechnung tragen. Selbst Angst, die manche im Blick auf gesellschaftliche Probleme verspüren, entlarvt Christoph Sieber nur als Machtmittel der Mächtigen. Was wirklich hilft sind heterogene Gruppen und Austausch untereinander, der die eigene Angst durch andere Perspektiven in Frage stellt, also das Kennzeichen der Demokratie.

Christoph Sieber: „Die Demokratie ist nicht mehr der heiße Scheiß!“ | 3satFestival vom 10.10.2021