• Kabarett
  • Georg Kreisler – „Einsamkeit“
  185
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 10 Jahren
Georg Kreisler – „Einsamkeit“

Georg Kreisler – „Einsamkeit“ von der Platte Vorletzte Lieder von 1972.

Eine Einsamkeit kommt nicht weit Sie geht langsamer mit der Zeit Sie sitzt lange auf den Bänken Und hat Blumen zu verschenken Aber niemand int’ressiert sich weit und breit Eine Einsamkeit weiss Bescheid Sie hat Mitgefühl und verzeiht Sie geht nickend durchs Gelände Und sie ahnt ihr frühes Ende Denn wie nahe auch ihr Ziel ist – es ist weit Sie besteht aus Verzicht Und wenn wer mit ihr spricht Sagt sie schnell: „Keine Zeit, ich muss geh’n“ Und sie eilt mit letzter Kraft um eine Ecke Und bleibt lächelnd eine Viertelstunde steh’n Eine Einsamkeit macht sich breit Sie entwickelt sich und gedeiht Und nach sounsoviel Tagen Wird sie still hinausgetragen Und man legt sie in die tiefste Dunkelheit Und dort ruht sie auf der Bahre Und blickt leblos in die Jahre Bis der Himmel sie entdeckt und überschneit …