• Kabarett
  • Sebastian Pufpaff – 50 ist das neue 35. Neues vom Inzidenz-Chaos
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 1 Monat
Sebastian Pufpaff – 50 ist das neue 35. Neues vom Inzidenz-Chaos

Die Ergebnisse des Bund-Länder-Treffens sind mal wieder eindeutig uneindeutig.

Die Regierung serviert uns neue Corona-Regeln. Für Onkel Puffi hört sich das alles eher nach einem komplizierten Zahlensalat an -–Pasta-Wirrwarr sozusagen. Aber egal, mit genügend Parmesan wird auch dieses Gericht schmackhaft. Wichtig ist: Es kommt auf die Inzidenz hat. Die Inzidenz darf auf drei aufeinanderfolgenden Tagen nicht über den Wert 100 ansteigen. Wenn sie es doch tut, treten die Verordnungen vom 7. März wieder in Kraft und es geht am zweiten darauffolgenden Werktag zurück in den Lockdown. Man merke sich also: Wenn die Inzidenz von Montag bis Mittwoch schlecht ist, dann bleibt nur noch der Donnerstag und Freitag, um schnell shoppen zu gehen. Bei so einem Inzidenz-Zahlenchaos wird Puffi ganz weich im Kopf. Kürzlich kam ihm der verschwörerische Gedanke, dass diese Maßnahmen eine Taktik der Regierung sein könnten. Dadurch wolle die Regierung die Inzidenz schneller wieder erhöhen, damit wir so bald wie möglich zurück in den Lockdown gehen können. Braucht Onkel Puffi bald einen Aluhut?

Sebastian Pufpaff – 50 ist das neue 35. Neues vom Inzidenz-Chaos | Noch Nicht Schicht