Amazon.de Widgets
  • Kategorien
  • Comedy
  • Parshad Esmaeili: Die Kupferkette – Folterinstrument oder Verhütungsmittel?
  63
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 3 Monaten
Parshad Esmaeili: Die Kupferkette – Folterinstrument oder Verhütungsmittel?

Parshad Esmaeili spricht über ihre Erfahrung mit der Kupferkette als Verhütungsmittel.

Parshad Esmaeili erzählt von ihren Erfahrungen mit dem Thema hormonfreie Verhütung. Ihr Frauenarzt hat ihr verschiedene Methoden vorgeschlagen. Letztlich hat sie sich, auf Empfehlung von ihrem Frauenarzt hin, für die Kupferkette zur Verhütung entschieden. Die Kupferkette, das klingt schon eher wie ein Folterinstrument.

Außerdem fragt sie sich, ob Spermien miteinander kommunizieren und wenn ja, wie? Und wissen sie wohl, dass nur einer von ihnen überleben wird? Das wären doch eigentlich mal Fragen für den Frauenarzt.

Ein paar Tage nach der OP, bei der ihr Frauenarzt Parshad die Kupferkette eingesetzt hat, war sie mit einer Freundin in der Stadt. Zuerst hatte sie Angst, dass man ihr etwas ansieht. Fast so, wie wenn man seine Tage hat und die Freundin kontrollieren lässt, ob man einen Blutfleck an der Hose sieht. Diese Angst hat sich dann nach ein paar Tagen gelegt.

Gegenüber ihrem Freund hingegen hat sich die Aufregung schnell wieder gelegt. Parshad ist sowieso entspannt ihm gegenüber. Manchmal liebt sie es sogar, ihn mit sexuellen Anzüglichkeiten in Verlegenheit zu bringen.

Auf Social Media kam Parshad viel Unsicherheit in Bezug auf die Kupferkette entgegen. Einige sorgten sich vor allem um ihre Jungfräulichkeit. Dabei vergessen sie wohl, dass genau der Sex der ausschlaggebende Grund für Parshad war.

Parshad Esmaeili: Die Kupferkette – Folterinstrument oder Verhütungsmittel? | Stand-Up Comedy Spezial