Amazon.de Widgets
  266
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 6 Monaten
Josef Weinheber – „Der Traum“

Josef Weinheber – „Der Traum“

Rezitation: Gert Westphal
von der CD „Schläft ein Lied in allen Dingen

Text:

Du siehst mich manchmal an,
als hätt ich schuld.
Ich habe von deiner Huld
nicht einen Hauch vertan.

Ich lebe ja vom Traum
dass du mich liebst.
Traum wird zum grauen Raum,
wenn du dich gibst.

Bleib immer, wo du stehst.
Du stehst so fern.
Du nahst mir und vergehst:
Bleib ferne, Stern!

Ich will dich anders und:
inniger als du mich.
Verwehr mir deinen Mund:
Ich liebe dich!

Bilder: Collage