• Musik
  • Bodo Wartke schafft die Demokratie ab – musikalisch
MrSpinnert von MrSpinnert, 4 Wochen her
Bodo Wartke schafft die Demokratie ab – musikalisch

Immer mehr Menschen stellen die Demokratie infrage. Bodo Wartke schafft sie daher ab.

Bodo Wartke stellt fest, dass einige Menschen die Demokratie als Staatsform heutzutage infrage stellen. Und kurioserweise passiert das häufig in den Ländern, in denen die Demokratie selbst herrscht. Bodo Wartke gibt zu, dass die Demokratie nicht perfekt ist, aber sie ist von den Staatsformen, die in Deutschland bisher ausprobiert wurden, noch die beste. Aus diesem Grund hat er einen Song geschrieben, der davon handelt, was passieren würde, wenn die Demokratie abgeschafft werden würde. So eine Autokratie klingt doch auch verlockend: Ein starker Mann an der Spitze, der einfach alles entscheidet. Keine lästigen Diskussionen wie in einer Demokratie. Ein Mann, der einfach macht und die Dinge umsetzt.

Seit über zwei Jahrzehnten ist Bodo Wartke auf den Bühnen dieser Welt unterwegs und gehört längst zu den großen Stars des Musikkabaretts. Auf konstant hohem Niveau treibt ihn dabei vor allem eines an: Die unerschöpfliche Neugier, der Mut zum Experiment, das Ausprobieren neuer Spielarten.
Bodo Wartke singt und erzählt von den unendlichen Möglichkeiten, die die Welt von heute bietet, von klugen und von falschen Entscheidungen, von der Liebe, von kleinen und großen Fehltritten. Musikalisch fein und vielseitig, tanzbar bis minimalistisch, mit doppeltem Boden, Herz und Ironie vertont er einmal mehr alles, was bewegt.

Bodo Wartke schafft die Demokratie ab – musikalisch | 3satFestival vom 14.09.2020