Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, 3 Wochen her
Russland rückt trotz US-Waffenlieferungen vor: Militärexperte Reisner erklärt, warum

Nachdem die USA vor rund zwei Wochen ein neues milliardenschweres Militärhilfepaket zugesagt hatten, war die Hoffnung in der Ukraine groß. Doch obwohl die ersten Waffenlieferungen das angegriffene Land inzwischen erreicht haben, ist die Lage an der ukrainischen Front kritisch. Die russischen Truppen marschieren nordwestlich von Awdijiwka langsam, aber stetig voran. Vor wenigen Tagen meldet das ukrainische Militär einen Durchbruch der Russen in der Region Donezk. Ein weiterer drohe.

Gleichzeitig greift Russland immer wieder die Energieinfrastruktur der Ukraine an. Zwar konnten am Mittwoch viele Raketen und Drohnen abgeschossen werden, doch erneut wurden Kraftwerke und Wohnhäuser getroffen.

Kommen die Waffen für die Ukraine zu spät? Wie kann trotz Material- und Soldatenmangels auf russische Vorstöße reagiert werden und was bedeutet das für die Zivilbevölkerung in der Ukraine?

Darüber spricht Victoria Reichelt bei ZDFheute live mit Militärexperte Oberst Markus Reisner vom österreichischen Bundesheer und ZDF-Reporter Luc Walpot in der Ukraine. Seid dabei und stellt eure Fragen!

Russland rückt trotz US-Waffenlieferungen vor: Militärexperte Reisner erklärt, warum | ZDFheute live