Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, 3 Wochen her
Ukraine-Krieg nachgehakt: „Russlands Krieg und die Lehren für den Westen“

Nichts ist mehr so wie vor dem Februar 2022. Jedenfalls gilt das so für die internationale Sicherheitspolitik. Russlands Krieg gegen die Ukraine hat es in Europa und darüber hinaus nötig gemacht, umzudenken und umzusteuern. Das betrifft nicht nur die militärische Seite, die Ausrüstung der Armeen oder die Verteidigungshaushalte. Seit wenigen Tagen etwa gelten für Führung und Struktur der Bundeswehr neue Grundsätze. Das Ziel sei, so heißt es seitens Verteidigungsminister Pistorius, eine zeitgemäße Landes- und Bündnisverteidigung. Denn in Sorge vor russischen Angriffen ist nicht nur die Ukraine.

Wie also sollte die zukünftige Sicherheitspolitik des Westens aussehen? Wie muss er reagieren auf einen Krieg, der auf eine so noch nicht bekannte Art und Weise geführt wird. phoenix-Hauptstadtkorrespondent Erhard Scherfer spricht darüber mit der Politikwissenschaftlerin und Fachfrau für Sicherheitspolitik, Julia Berghofer. Sie ist Senior Policy Fellow beim European Leadership Network.

Ukraine-Krieg nachgehakt: „Russlands Krieg und die Lehren für den Westen“ | phoenix