• Film
  • Die Stimme des Terrors
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 80 Jahren
Die Stimme des Terrors

Die Stimme des Terrors ist ein Spielfilm von John Rawlings aus dem Jahr 1942. Er ist der dritte Film der Serie mit Basil Rathbone und Nigel Bruce sowie der erste, der zu Propagandazwecken in die aktuelle Zeit versetzt wurde. Das Drehbuch basiert in groben Linien auf der im September 1917 zuerst in „The Strand Magazine" und dann in „Collier’s weekly" veröffentlichten Kurzgeschichte „His last Bow“ von Sir Arthur Conan Doyle.

Es spielten:

  • Basil Rathbone: Sherlock Holmes
  • Nigel Bruce: Dr. John H. Watson
  • Evelyn Ankers: Kitty
  • Reginald Denny: Sir Evan Barham
  • Thomas Gomez: R.F. Meade
  • Henry Daniell: Anthony Lloyd
  • Montagu Love: Gen. Jerome Lawford
  • Olaf Hytten: Fabian Prentiss
  • Leyland Hodgson: Capt. Roland Shore
  • Mary Gordon: Mrs. Hudson
  • Harry Cording: Camberwell, der Mörder
  • Arthur Stenning: britischer Offizier

England während des Zweiten Weltkrieges: Unbekannte Saboteure errichten einen Geheimsender, um die Bürger Englands mit Katastrophennachrichten zu beunruhigen. Der britische Geheimdienst fordert Sherlock Holmes und Dr. Watson auf, die Radiostation ausfindig und unschädlich zu machen. Der größte Teil der Nachrichten folgte gleich auf das Unglück; als jedoch eine Berichterstattung ein Unglück in unmittelbarer Zukunft voraussagt, wird die Sache immer beunruhigender.

Unterstützt von Dr. Watson sucht der Meisterdetektiv die Londoner Slums auf und trifft sich dort mit Kitty, der Freundin eines kurz zuvor ermordeten Informanten. Sie schließt sich Holmes aus Liebe zum Vaterland an und versucht, von ihrer Seite Licht ins Dunkle zu bringen.

Schließlich kommt es an der Küste Englands zu einem Showdown mit den Spionen, die sich als Kollaborateure der Nazis herausstellen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Die Stimme des Terrors aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz der GNU für freie Dokumentation und CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.