Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 86 Jahren
Sinners in Paradise (1938) colorized

„Sinners in Paradise“ is a 1938 south seas adventure film directed by James Whale. The screenplay by Lester Cole, Harold Buckley, Louis Stevens and Robert Lee Johnson is based on an original story by Harold Buckley.

A seaplane departs for China.
On board are a nurse escaping a loveless marriage to do work with refugees, a woman hoping to surprise her estranged son, a wealthy heiress trying to distance herself from labor troubles, an oily politician, a moll and a mobster fleeing the wrath of the gangs they’ve double-crossed, two rival munitions salesmen out to cash in on the misery of war, and a fresh-faced young steward. Are caught in a course-altering storm, a crash-landing destroys the plane, kills the plane’s officers, and tosses the surviving passengers into the sea. They are washed ashore on an isolated island inhabited solely by mysteriously reclusive Mr. Taylor and his servant, Ping. Until Taylor decides if, how and when he will allow them to take his boat back to China for help, this disparate band must work together, change their self-centered ways, and examine their motives for wanting to escape from the island and their pasts.

Cast:

  • Madge Evans – Anne Wesson
  • John Boles – Jim Taylor
  • Bruce Cabot – Robert Malone aka The Torpedo
  • Marion Martin – Iris Compton
  • Gene Lockhart – Sen. Corey
  • Charlotte Wynters – Thelma Chase
  • Nana Bryant – Mrs. Franklin Sydney
  • Milburn Stone – Honeyman
  • Don „Red“ Barry – Jessup
  • Morgan Conway – Harrison Brand
  • Willie Fung – Ping
  • Kernan Cripps – Airline Ticket Clerk
  • Alan Edwards – Alex Wesson
  • Jason Robards Sr. – Captain
  • Eric Hansen – First Operator
  • John Hiestand – Land Operator
  • Dwight Frye – Marshall
  • Franklin Parker – Operator
  • Billy Wayne – Pacific Seabird Navigator
  • William Royle – Pacific Seabird Pilot
  • Harry Harvey – Photographer
  • Robert Spencer – Photographer
  • James Eagles – Radio Announcer
  • William Lundigan – Radio Announcer (voice)
  • Lynton Brent – Reporter
  • Jack Gardner – Reporter
  • Donald Kerr – Reporter
  • Steve Pendleton – Second Pilot
  • Larry J. Blake – Thomas Sydney in Photographs

„Sinners in Paradise“ (dt. Sünder im Paradies“ ist ein Südsee-Abenteuerfilm von 1938 unter der Regie von James Whale. Das Drehbuch von Lester Cole, Harold Buckley, Louis Stevens und Robert Lee Johnson basiert auf einer Originalgeschichte von Harold Buckley.

Ein Wasserflugzeug bricht nach China auf.
An Bord befinden sich eine Krankenschwester, die vor einer lieblosen Ehe flieht, um mit Flüchtlingen zu arbeiten, eine Frau, die hofft, ihren entfremdeten Sohn zu überraschen, eine reiche Erbin, die versucht, sich von den Problemen der Arbeiterschaft zu distanzieren, ein schmieriger Politiker, eine Gangsterbraut und ein Gangster, die vor dem Zorn der Banden fliehen, die sie betrogen haben, zwei rivalisierende Munitionsverkäufer, die aus dem Elend des Krieges Kapital schlagen wollen, und ein junger Steward mit frischem Gesicht. Bei einer Bruchlandung wird das Flugzeug zerstört, die Offiziere kommen ums Leben und die überlebenden Passagiere werden ins Meer geschleudert. Sie werden an eine einsame Insel gespült, die nur von dem geheimnisvollen, zurückgezogen lebenden Mr. Taylor und seinem Diener Ping bewohnt wird. Bis Taylor entscheidet, ob, wie und wann er ihnen erlaubt, sein Boot zurück nach China zu nehmen, um Hilfe zu holen, muss diese ungleiche Gruppe zusammenarbeiten, ihre egozentrischen Verhaltensweisen ändern und ihre Motive für die Flucht von der Insel und ihrer Vergangenheit untersuchen.