Mathias Tretter: Pop

Empfohlen
0

Mathias Tretter: „Pop“ beim 3satfestival 2017 am 30.09.2017.

Fünfzehn Minuten Ruhm sagte Andy Warhol einst jedem Menschen voraus. Längst hat die Realität seine Prophezeiung überholt. Aus den 15 Minuten sind 140 Zeichen geworden, Ruhm bemisst sich in Klicks und jeder kann es schaffen, egal wohin.

Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, Populisten erobern Europa, im Weißen Haus sitzt ein Selfmade-Politiker. Das Zeitalter des Amateurs ist da, oder wie Mathias Tretter sagt: Dilletanz auf dem Vulkan.

Höchste Zeit für einen Kabarett-Profi, dagegenzuhalten! Mathias Tretter stellt dabei erstaunt fest: Expertise macht verdächtig. Wer etwas weiß, hat auch etwas zu verbergen. Wer sich auskennt, gehört zum „Establishment“ oder gar zur „Lügenpresse“ – einst kaschierte man seine Mängel, heutzutage versteckt man besser seine Fähigkeiten. Für komplexe Gedanken hat niemand mehr Zeit - eine immer kompliziertere Welt schreit nach immer einfacheren Lösungen.

So leicht kommt man bei Mathias Tretter nicht davon. Der Franke mit Wahlheimat Leipzig geht gedanklich am liebsten dorthin, wo es wehtut. In seinem brandneuen Soloprogramm widmet er sich dem Irrsinn der postdemokratischen Gesellschaft von Pop bis Populismus. Polemisch, komisch, aktuell, unterhaltsam und klug. (Sendetext 3sat)

Künstlerprofil

  • Geboren 1972 in Würzburg
  • Studium der Anglistik und Germanistik in Würzburg, Edinburgh und Heidelberg
  • Deutscher Kleinkunstpreis mit den Ersten Deutschen Zwangsensemble zusammen mit Philipp Weber und Claus von Wagner
  • Ab Herbst 2017 auf Tour mit dem neuen Soloprogramm „Pop“

3satfestival 2017 vom 30. September 2017 | Kabarett & Comedy im 3sat-Zelt



„Universitäten sind schöne Misthaufen, auf denen gelegentlich einmal eine edle Pflanze gedeiht.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)
Spinnerte Videos:
Die besten Video-Clips
von YouTube und Co.

Die wahllosesten Videos der letzten 100 Jahre

Die beliebtesten Videos der letzten 100 Jahre (Kabarett)

Folgt uns