Amazon.de Widgets
  • Kabarett
  • Dieter Nuhr bespricht Bücher, die er nicht gelesen hat
  260
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 8 Monaten
Dieter Nuhr bespricht Bücher, die er nicht gelesen hat

Man soll ein Buch nicht nach seinem Einband beurteilen. Dieter Nuhr macht es trotzdem.

Dieter Nuhr ist zu Gast im literarischen Quartett. Mit dabei sind außerdem Dieter Nuhr, Dieter Nuhr und Dieter Nuhr. In dieser homogenen Runde stellen sie sich Bücher vor, die sie nie gelesen haben. Den Anfang macht Dieter Nuhr mit dem Buch Unterm Rad von Hermann Hesse. Das Buch hat er beim vorbeifahren, aus dem Fenster seines Autos heraus, in der Auslage einer Buchhandlung gesehen. Schon der Titel verrät ihm, dass es sich dabei wohl um die Anklage eines radikalen, vermutlich veganen, Radfahrers handelt, der sich überfahren fühlt von der bösen Automobilwirtschaft. Dieter Nuhr betont, dass jeder in Deutschland schreiben kann was er will, trotzdem ist er der Meinung, dass so ein Buch mit verantwortlich dafür ist, dass es so etwas wie Gauland überhaupt nur geben kann.

Nachdem Dieter Nuhr seine Rezension beendet hat übergibt er das Wort an Dieter Nuhr. Der hat sich das Buch mit dem reißerischen Titel Faust von einem gewissen Johann Wolfgang von Goethe angeschaut – also den Einband. Wie seine Buchkritik wohl ausfallen wird?

Dieter Nuhr bespricht Bücher, die er nicht gelesen hat | Die Anstalt vom 08.12.2020