Amazon.de Widgets
  43
MrSpinnert von MrSpinnert, 4 Wochen her
Tommi Schmitt interpretiert moderne Kunst zur Bundestagswahl

Tommi Schmitt und Benjamin von Stuckrad-Barre erleben kurz vor der Bundestagswahl eine ganz besondere Kunstausstellung.

Am Wochenende wird sich zeigen, wer im Wahlkampf überzeugen konnte und somit die Bundestagswahl für sich entscheiden kann. Tommi Schmitt und Benjamin von Stuckrad-Barre besichtigen in diesem Zusammenhang eine Vernissage bei Studio Schmitt und lassen die besonderen Momente im Wahlkampf für die Bundestagswahl Revue passieren. Doch davor müssen sie noch einen Corona-Test machen. Hierfür ist kein geringerer als Karl Lauterbach zuständig.

Eines steht bereits fest, dies Bundestagswahl 2021 wird sehr emotional. Bereits im Vorfeld wurde alles versucht um die Wähler*innen von sich selbst überzeugen zu können. Vor allem in Talkrunden kamen viele Politiker*innen zu Wort. Um eines dieser Formate geht es im ersten Exponat, nämlich Markus Lanz. Ein leerer Stuhl kann vieles bedeutet. Vielleicht die Abwesenheit Annalena Baerbocks in dieser speziellen Sendung? Vielleicht aber auch die Tatsache, dass Karl Lauterbach immer Zeit für diesen Stuhl hatte? Interpretationsfreiraum wird hier auf jeden Fall geboten, doch werden die Besuche bei Markus Lanz ausschlaggebend dafür sein, wie die Bundestagswahl ausgeht?

Ein weiteres Exponat zeigt die Hufeisentheorie, die für die Bundestagswahl sehr relevant ist. Schließlich wurde häufig über beide äußeren Ränder diskutiert. Oder ist hier einfach nur ein Tortendiagramm gemeint?

Diagramme wiederum, zeigen nicht nur Zahlen, sondern auch, wie im nächsten Exponat zu sehen, Türen, die sich öffnen oder schließen können. Christian Linder und seine Leadership spielen hierbei eine wichtige Rolle. Die letzte Bundestagswahl noch mit den Worten „Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren“ beeinflusst, könnte es bei dieser Bundestagswahl für die FDP gar nicht so weit kommen.

Während die einen hoffen, wenige Stimmen zu verlieren, steigen die Werte eines anderen. Das vierte Kunstwerk, symbolisiert durch einen Drucker, zeigt die beachtliche Entwicklung der Umfragewerte des Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Dieser konnte durch seine stille Art, allen anderen davonlaufen.

Was ist aber mit Armin Laschet? Das letzte Exponat könnte eine Anspielung auf den schmutzigen Wahlkampf sein oder auch Laschets Verhalten während und nach der Flutkatastrophe.

Kunst kann immer auf verschiedene Art und Weise interpretiert werden, ob das mit dem Wahlkampf genauso sein wird, bleibt abzuwarten. So oder so erwartet uns eine extravagante Bundestagswahl.

Tommi Schmitt interpretiert moderne Kunst zur Bundestagswahl | Studio Schmitt vom 23.09.2021