Spinnert
Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung:
keine Bildung.
Also, Schluss mit lustig!

Last Christmas – SWR3-Allstar-Version mit Max Giesinger, Mando Diao, Imany …

George Michael starb am 25.12.2016 und hinterlässt uns neben anderen großartigen Songs vor allem einen Ohrwurm: Last Christmas. SWR3 hat zu Ehren von George Michael gemeinsam mit Stars, wie Max Giesinger, Mando Diao oder Johannes Oerding an einer ganz besonderen Version gearbeitet. Viel Spaß!

Die Geschichte hinter dem großen Hit: Last Christmas

Eigentlich hätte George Michael nur diesen einen Hit schreiben müssen, der verstorbene Ex-Wham!-Sänger verdiente nämlich mit „Last Christmas“ jedes Jahr alleine in Deutschland an die 100.000 Euro, und das in den nur gut vier Wochen vom 1. Advent bis Weihnachten. Verkäufe, Cover-Versionen, GEMA-Gebühren, Airplay. „Last Christmas“ läuft überall: im Radio, auf dem Weihnachtsmarkt und beim Metzger. Beamen wir uns zurück in den Winter 1984.

Wham! waren das ganz große Ding in den Charts. Mit „Wake Me Up Before You Go-Go“ und “Freedom” hatten sie schon zwei Nummer-1-Hits in England, jetzt wollten sie Frankie Goes To Hollywood mit “The Power of Love” vom Thron stoßen und die in Großbritannien so lukrative Weihnachts-Nummer-1 holen.

Der Gedanke von Wham's damaliger Plattenfirma: her mit einem Weihnachts-Hit. Und George Michael hatte zufällig einen in der Schublade. Komponiert hat er den Song nämlich schon 1983 mit 19 Jahren in seinem Kinderzimmer, während Wham!-Kollege Andrew Ridgeley bei George Michaels Eltern auf dem Sofa saß und Fußball guckte. Angeblich hat George im November 1984 dann lediglich den Text des bereits fertigen Songs namens „Last Easter“ umgeschrieben, indem er ihn an Weihnachten und die Jahreszeit anpasste.

George Michael glaubte an den Song, er war simpel, aber catchy. Die Story: eine unglückliche Liebesgeschichte, was sonst. Die Kurz-Form: „Letztes Jahr an Weihnachten hab‘ ich mein Herz an dich verschenkt, du hast mich enttäuscht, dieses Jahr liebe ich halt eine andere.“

Auch das Video zu „Last Christmas“ ist bis heute legendär. Der Clip wurde in einem Chalet im Schweizer Wintersportort Saas Fee in den Walliser Alpen gedreht und kostete 60.000 britische Pfund, für damalige Verhältnisse eine Riesensumme für ein Musik-Video. Die Gondel mit der George Michael, Andrew Ridgeley und ein paar Mädels den Berg hinauf chauffiert wurden, war bis 2007 im ganz normalen Ski-Betrieb, dann wurde sie ausgetauscht. Heute steht die Originalgondel neben der Station als begehrtes Fotomotiv. Kein Wunder: „Last Christmas“ ist bis heute das meistgeklickte Video von George Michael bei YouTube. Er freute sich immer, dass die Menschen den Song jedes Jahr wieder aufs Neue hören und sehen wollen.

Der Hit war vorprogrammiert, das Video rotierte auf MTV, die Nummer-1 war nur eine Formsache. Wäre da nicht Band Aid und „Do They Know It‘s Christmas“ gewesen. Kein anderer Song hatte gegen die Benefiz-Single in der Weihnachtszeit eine realistische Chance. George Michael nahm‘s sportlich, war Teil von Band Aid und spendete alle Einnahmen aus „Last Christmas“ an den Band Aid Trust.

Weniger lustig fand er, dass er kurz nach der Veröffentlichung von Schmuse-Popper Barry Manilow verklagt wurde. Dessen Hit „Can’t Smile Without You“ hat auch tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit „Last Christmas“.

Am Ende regelten Barry und George das ganze außergerichtlich. Übrigens: „Last Christmas“ ist die erfolgreichste Single der englischen Chart-Geschichte, die es nie bis auf Platz 1 geschafft hat. Bis heute wurden davon alleine auf der Insel über 1,6 Millionen Exemplare verkauft. George Michael war immer stolz auf seinen Hit, auch wenn er wusste, dass „Last Christmas“ mit Sicherheit nicht sein allerbester Song war. Aber Weihnachten ohne „Last Christmas“ ist doch irgendwie kein richtiges Weihnachten, oder?

Last Christmas – SWR3-Allstar-Version mit Max Giesinger, Mando Diao, Imany …

vor 5 Monaten
0


„Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)
×

TOP
Video-Menü