Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 1 Monat
Matapacos (2022)

Negro Matapacos, Loukannikos, Kanellos, Vaquita sind nur einige Namen von streunenden Hunden, die zu Symbolen des Widerstands wurden, indem sie sich Protestbewegungen anschlossen.

Der Film basiert auf der Geschichte von Negro Matapacos, dem berühmten chilenischen „Krawallhund“. Der Streuner Loco lernt María, eine junge Demonstrantin, kennen. Gemeinsam radikalisieren sie sich und schon bald sind sie bei den großen Protesten dabei. Eines Tages gehen sie beide einen Schritt zu weit. Sie werden getrennt und María kommt ins Gefängnis. Als sie einige Jahre später wieder herauskommt, hat sie der Mut und der Wille verlassen. Doch als sie erfährt, dass Loco bis zu seinem Tod auf die Proteste gegangen ist und dafür berühmt wurde, fasst sie neuen Mut.


Negro Matapacos, Loukannikos, Kanellos, Vaquita are just a few names of stray dogs that became symbols for resistance by joining protest movements.

Loosely based on the story of Negro Matapacos the famous Chilean „Riot Dog“ the stray Loco gets to know María a young protester. Together they radicalize and soon they are upfront on the big protests. One day they both go a step too far. They're being separated and María goes to jail. When she gets out several years later her courage and will has left. But when she finds out that Loco kept going to protests until he died and furthermore got famous for it she takes new courage.

Matapacos (2022)
Script: Lion Durst
Director: Lion Durst, Karla Riebartsch
Film Music: Patrick Kuhn Botelho
Sounddesign: Max Schieder
Editing: Viola Pröttel
Motion Design: Lukas Kehle
Animation: Yerkezhan Sabitbekova
Executive Producer: Elisabeth Yili Baumann
Production Company: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH
Musician: Valeria Oteiza Bustamante, Ivan Guzman Bustamante
Narrator/Voice Actor: Ella Maria Bader
Foleys: Henrike Sommer
Animationszusatz: Gina Stephan