MrSpinnert von MrSpinnert, vor 1 Monat
Was darfs sein: Ökostrom, Wechselstrom oder Abzockstrom?

Max Uthoff, Sonja Kling und Claus von Wagner treffen sich auf dem Strommarkt.

Auf dem deutschen Markt gibt es 160 Stromanbieter. Aber 30 Prozent von ihnen gehören zum deutschen Energiekonzern E.ON. Und auf dem regionalen Markt sind etwa 70 Prozent E.ON-Kunden. Die Endverbraucher*innen haben also eine Auswahl, die ist aber sehr begrenzt. Und es spielt keine Rolle, welche Art von Strom die Verbraucher*innen wählt. Ob Ökostrom oder fossile Brennstoffe, am Ende fließt im Stromsee-Modell alles zusammen, Strom aus erneuerbaren Energien und Strom aus fossilen Brennstoffen. Dieser Strom wird an die Verbraucher*innen geliefert. In Ökostrom steckt also genauso viel Kohle und Gas wie bei jedem anderen Stromanbieter. Aber ist das nicht Etikettenschwindel?

Was darfs sein: Ökostrom, Wechselstrom oder Abzockstrom? | Die Anstalt vom 04.10.2022