Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, 2 Wochen her
Kokain über Bord: Die letzte Fahrt von Drogenschmuggler Martin Lepage

Kokainschmuggler Martin Lepage lädt in der Karibik 1,5 Tonnen Kokain an Bord seines Segelschiffes und nimmt Kurs auf Kanada. Als der Zoll auf ihn aufmerksam wird, versucht Legpage das Boot mitsamt seiner Ladung zu versenken.

Gegen Ende der Hurrikan-Saison ist Lepage von Kanada zurück nach Martinique geflogen, um seinen Schmuggelauftrag durchzuführen. An seiner Seite ist Langis Bélanger, ein ehemaliger Soldat, der im Afghanistankrieg gekämpft hatte. Sie erhalten von ihrem Auftraggeber eine verschlüsselte Nachricht mit GPS-Koordinaten für den Ort der Kokain-Übergabe auf hoher See.

Zwei Tage später wird Lepage vom Zoll gestellt und festgenommen. Er verbringt seine Haft in Ducos auf Martinique, in einem der heruntergekommensten Gefängnisse Frankreichs.

Lepage weiß nicht, wie lange er im Gefängnis sein wird. Wenn er Pech hat, 15 Jahre. Die Behörden ermitteln weiter. Natürlich wollen sie an die Hintermänner, doch Lepage schweigt. Er fürchtet um sein Leben. Während seiner Haft wird in Kanada sein Sohn ermordet. Ist es eine Warnung seiner Auftraggeber?

Kokain über Bord: Die letzte Fahrt von Drogenschmuggler Martin Lepage | ZDFinfo Doku
Ein Fiulm von Alexandre Mehring, Clément Godart und Raphaël Rouyer