Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, 2 Wochen her
Luchs-Population in Gefahr: Inzucht sorgt für Gendefekte

Eine faszinierende und besorgniserregende Entdeckung in der Schweiz: Der Tierfotograf Alain Prêtre hat Luchse entdeckt, die keine Ohren haben. Doch der Befund zeigt vor allem, dass es den Populationen der Luchse in Westeuropa nicht besonders gut geht. Grund für die Abwandlung könnte Inzucht sein. Die wenigen Luchse, die es in Europa gibt, wurden aufwendig wieder angesiedelt. Doch zwischen den Luchs-Populationen in der Slowakei, Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz gibt es kaum Austausch. Sollte sich die Mutation der fehlenden Ohren weiterverbreiten, könnte er zum Problem werden. Jetzt haben sich Fachleute aus ganz Europa zu einem Netzwerk zum Fachbereich Luchs zusammengeschlossen, um dem entgegenzuwirken. Sie planen noch mehr gezielte Auswilderungen von Luchsen aus Gefangenschaft, um den Genpool zu vergrößern.

0:00 Fotos vom Luchs ohne Ohren, Intro
0:55 Tierfotograf Alain Prêtre, Fotos vom Luchs ohne Ohren
1:36 Problem der Luchse: Inzucht
2:01 Kristina Vogt, Luchsexpertin übers Netzwerk von Fachleuten
2.38 Wildnispark Zürich, Vorbereitung der Fütterung
4:28 Auswilderung von Finja
5:58 Wildnispark Zürich, Fütterung durch Zeitschaltuhr
6:46 Können Gendefekte bald vermieden werden? Tierfotograf Alain Prêtre
7:17 Henning Winter, ARD-Korrespondent

Luchs-Population in Gefahr: Inzucht sorgt für Gendefekte | Weltspiegel
Autor: Henning Winter