Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 12 Monaten
Die NATO und der Krieg: Keine Sicherheit für die Ukraine?

Ein NATO-Gipfel der Superlative sollte es sein, der Einigkeit und Stärke signalisiert. Doch wie geeint ist das Bündnis wirklich? Und wie viel hat die Ukraine davon?

Mehr Geld, mehr Soldaten und mehr Waffen will die NATO bereitstellen, um dem neuen Hauptfeind Russland in Zukunft zu begegnen. Außerdem will das Bündnis weiter wachsen:

Schweden kommt dazu, die Ukraine vielleicht irgendwann. Dort ist die Enttäuschung groß. Dafür gibt es für Kiew mehr Waffen, - auch geächtete - wie Streumunition.

Das soll sicherstellen, dass die ukrainische Gegenoffensive erfolgreich verläuft. Wir fragen: Die NATO und der Krieg: Keine Sicherheit für die Ukraine?

Unsere Gäste: Marcus Keupp (ETH Zürich); Alexander Gabuev (Carnegie); Rachel Tausendfreund (GmfUS).

00:00 Intro
01:36 Das Versprechen der NATO
03:55 Wie zuverlässig sind die Sicherheitsgarantien?
07:00 Hat die NATO Stärke demonstriert?
08:38 Waffenlieferungen für die Ukraine
09:27 Eine Provokation für Russland
11:20 Droht eine globale Eskalation?
12:56 Wie wird Putin reagieren?
13:56 Eine Sprache der Stärke
15:50 Wie geschlossen ist die Unterstützung der NATO?
19:52 Die Position der Türkei
23:07 Der Vergleich zu Israel
26:47 Die Versprechen der Bundeswehr
30:25 Der deutsche Mentalitätswandel durch die Zeitenwende
32:46 Wie selbstständig ist Europa?
37:10 Die Debatte um Streumunition
40:35 Ist die Ukraine ihre eigene Sicherheitsgarantie?

Die NATO und der Krieg: Keine Sicherheit für die Ukraine? | Auf den Punkt