• Reportage
  • Hybrider Krieg mit Migranten: Wer stoppt Lukaschenko?
  15
MrSpinnert von MrSpinnert, 2 Wochen her
Hybrider Krieg mit Migranten: Wer stoppt Lukaschenko?

Sie sind Opfer politischer Interessen an der Grenze zur Europäischen Union – tausende Migranten, die über Belarus Richtung Polen geschleust werden. Wie erpressbar ist Europa? Unsere Gäste: Olga Dryndova (Politologin), Alexandra von Nahmen (DW Studio Brüssel), Christoph von Marschall (Tagesspiegel)

Hybride Kriegsführung, das werfen sich die Europäische Union und der letzte Diktator Europas, Alexander Lukaschenko, gegenseitig vor. Zwischen den Fronten sind tausende Migranten, die meisten aus dem Nahen Osten. Sie werden über Belarus Richtung Polen geschleust. Doch dort halten Militärs und Grenzzäune sie auf. Die Menschen stecken fest, bei eisiger Kälte, denn auf der anderen Seite blockieren belarussische Soldaten den Rückweg. Migranten als Opfer politischer Interessen. Und im Hintergrund könnte es Russlands Präsident Putin sein, der die Fäden zieht. Unser Thema bei „Auf den Punkt“: „Hybrider Krieg mit Migranten: Wer stoppt Lukaschenko?“

Hybrider Krieg mit Migranten: Wer stoppt Lukaschenko? | Auf den Punkt