• Theater
  • Der kaukasische Kreidekreis (1958)
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 63 Jahren
Der kaukasische Kreidekreis (1958)

„Der kaukasische Kreidekreis“ ist ein Theaterstück von Franz Peter Wirth nach dem gleichnamigen Drama von Bertolt Brecht aus dem Jahr 1958.

Nach dem Sturz des Großfürsten Grusiniens wird der reiche Gouverneur Abaschwili hingerichtet. Seiner verwöhnten Frau gelingt die Flucht, ihren Sohn Michel lässt sie jedoch zurück. Die einfache Magd Grusche nimmt sich des Kindes an, das sie unter großen Opfern aufzieht. Nach Kriegsende kehrt die Gouverneursfrau zurück und lässt den Jungen suchen, der ihr ein reiches Erbe sichert. Es kommt zum Prozess um die Mutterschaft vor dem ehemaligen Dorfschreiber und Armeleuterichter Azdak. Er entscheidet den Fall mit Hilfe eines Kreidekreises: Die richtige Mutter wird die Kraft haben, das Kind aus dem Kreis zu sich zu ziehen.

Darsteller:

  • Käthe Reichel – Grusche Vachnadze
  • Elisabeth Goebel – Aniko Vachnadze
  • Hans Elwenspoek – Lavrenti Vachnadze
  • Rolf Boysen – Simon Chachava
  • Eva Maria Meineke – Natella Abaschwili
  • Ernst Mitulski – Arsen Kazbeki
  • Dieter Kirchlechner – Bizergan Kezbeki
  • Erich Schudde – Bruder Anastasius
  • Ernst Ronnecker – Jussup
  • Hans Magel – Schauwa
  • Hanns Ernst Jäger – Azdak
  • Ortrud Bechler – Ludovika
  • Sigfrit Steiner – Der Gefreite
  • Paul Edwin Roth – Der Sänger
  • Ernst Ehlert – Der Milchbauer
  • Annemarie Mörike – Die Bäurin
  • Ferry Dittrich – Ihr Mann
  • Martin Lübbert – Großfürst
  • Fred C. Siebeck – Erster Anwalt
  • Hans Timerding – Zweiter Anwalt
  • Flora Jacobi – Die Köchin
  • Paul Dättel – Erster Panzerreiter
  • Günther Erich Marsch – Zweiter Panzerreiter
  • Lothar Schmidt – Dritter Panzerreiter
  • Annemarie de Bruyn – Die Alte
  • Trudik Daniel – Die Schwiegermutter
  • Wolfgang Wendt – Der Adjutant
  • Hugo Bairle
  • Armas Sten Fühler
  • Karlheinz Bernhardt
  • Elisabeth Botz
  • Heinrich Diedrich
  • Ingrid Fernholt
  • Pia Mietens
  • Julius Mitterer
  • Waltraud Nitzoldi
  • Willy Semmelrogge
  • Rolf Schimpf

Nach Bertolt Brechts 1944 im Exil verfasstes Stück. Uraufführung 04.05.1948 in den USA / dt. sprachig 07.10.1954 am Theater am Schiffbauerdamm, in einer Theaterverfilmung des SWR von 1958