Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, 1 Woche her
Das Ende des Zweiten Weltkriegs: Durchbruch an der Ostfront

Im Januar 1945 erobert die Rote Armee Gebiete in Ostpreußen und Oberschlesien. Dieser Durchbruch im Osten läutet den Untergang des „Dritten Reichs” ein. Die letzten 100 Tage des Zweiten Weltkriegs haben begonnen. Sie sind geprägt von Tod und Schrecken, denn der Krieg ist mittlerweile in Deutschland angekommen.

Die deutschen Truppen sind geschwächt, es fehlt an Waffen und Ausrüstung. Allein im Januar 1945 sterben fast eine halbe Millionen Soldaten. Doch die NS-Regierung lenkt nicht ein, sondern mobilisiert über den sogenannten „Volkssturm” weitere Kräfte – darunter Alte und Kinder. Der Roten Armee haben sie wenig entgegenzusetzen. Doch nicht nur an der Ostfront, auch im Westen rücken die Truppen der Alliierten immer näher.

Wie sahen die letzten Tage des Krieges für die deutsche Zivilbevölkerung aus?

Das Ende des Zweiten Weltkriegs: Durchbruch an der Ostfront | ZDFinfo Doku
Ein Film vonb Michael Kloft