Skip to main content
Chico Chicone von Chico Chicone, vor 110 Jahren
Mabel at the Wheel

Mabel at the Wheel a.k.a. Hot Finish ist eine Stummfilm-Komödie von Mabel Normand und Mack Sennett aus dem Jahr 1914 mit Charlie Chaplin.

Es spielten:

  • Charles Chaplin: der Bösewicht
  • Mabel Normand – Mabel
  • Harry McCoy – Mabel’s Freund
  • Chester Conklin – Mabel’s Vater
  • Mack Sennett: Reporter
  • William Hauber – Mabel’s Beifahrer
  • Charles Avery: Zuschauer auf der Haupttribüne
  • Charley Chase: Zuschauer beim Rennen
  • Alice Davenport: Zuschauer auf der Haupttribüne
  • Minta Durfee: Zuschauer auf der Haupttribüne
  • Edgar Kennedy: Zuschauer auf der Haupttribüne
  • Dan Albert: jubelnder Zuschauer
  • Charles Lakin: jubelnder Zuschauer
  • Mack Swain – Zuschauer
  • Edward Nolan: Zuschauer
  • Al St. John: Handlanger
  • Grover Ligon: Handlanger
  • Joe Bordeaux: zwielichtige Gestalt
  • Fred Mace: zwielichtige Gestalt
  • Fred Wagner: Starter des Rennnes

Charlie bietet Mabel, der Ferundin seines größten Konkurrenten beim Autorennen, an, sie auf seinem Motorrad mitzunehmen, lässt sie jedoch in eine Pfütze plumpsen. Anschließend trifft er sich mit zwei zwielichtigen Gestalten, die seinen Konkurrenten um den Vanderbilt Cup kurz vor dem Rennen entführen sollen. Der steckt nun in einem Schuppen fest, also beschließt Mabel selbst, das Rennen zu fahren. Charlie tut natürlich alles in seiner Macht stehende, das Rennen zu sabotieren, er schreckt sogar nicht davor zurück, Mabel Rennwagen überschlagen zu lassen.