Skip to main content
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 6 Monaten
Horror! Warum gruseln wir uns?

Wir tauchen ein in die Welt des Grauens: Wie prägen Tod und Schrecken die Kulturgeschichte? Und wie verarbeiten Künstler*innen Horror? „Twist“ spricht mit Westrey Page über ihre Ausstellung „Tod und Teufel“ in Düsseldorf. Wir treffen die Kriminalpsychologin Julia Shaw, den britischen Mode-Designer Gareth Pugh und die russische Horror-Drag-Queen Gena Marvin.

Es wird düster, unheimlich und schaurig-schön bei „Twist“. Moderatorin Bianca Hauda erlebt den Schrecken hautnah in der Geisterbahn. Zum ersten Mal widmet sich ein Museum dem Thema Horror und zeigt, wie das Genre in der Kunstgeschichte bearbeitet wird, von der Renaissance bis zur Gegenwart. Westrey Page erläutert ihre Theorie des „Andersseins“: Der Horror und das Böse haben schon immer als Gegenposition zum Guten in der Gesellschaft funktioniert, doch die Angst davor ist verschwunden. Heute begegnen wir dem „Anderen“ mit Neugier und Faszination. So werden Teufel, Vampire, Werwölfe und Zombies zu Identifikationsfiguren.
Wie Künstler auf das Grauen in ihrem Alltag reagieren, zeigt die 24-jährige Performerin Gena Marvin aus Moskau. Ihre Antwort auf Putins Terror ist die Kunstfigur der Horror-Drag-Queen. Nachdem sie in ihrer Heimat verhaftet und schikaniert wurde, lebt sie jetzt im Pariser Exil. Außerdem zeigen die beiden Macher des Fantasy Filmfests Rainer Stefan und Artur Brzozowski, welche Schocker ihnen das Blut in den Adern gefrieren lassen.

Kulturmagazin (D/F 2023, 30 Min)

Horror! Warum gruseln wir uns? | TWIST | ARTE