• Theater
  • Reigen (Zehn Dialoge von Arthur Schnitzler)
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 11 Jahren
Reigen (Zehn Dialoge von Arthur Schnitzler)

1920 sorgte das Werk bei seiner Uraufführung für einen großen Theaterskandal. In zehn Dialogen schildert Schnitzler den Mechanismus von Verfühurung und sexueller Lust. Fünf Frauen und fünf Männer ergeben zehn Paare.

Die Dirne und der Soldat, der Soldat und das Stubenmädchen … jeweils ein Partner verbleibt auf der Bühne, um das gleiche Spiel mit dem nächsten zu beginnen, bis sich der Reigen mit dem Grafen und der Dirne wieder schließt.

Karl-Theater 2009 | Reigen (Zehn Dialoge von Arthur Schnitzler)